• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
  • >Pressestimmen
  • >Fotogalerie
WEIBSBILDER

(Selbst-)Porträts von Frauen mit schlechten Eigenschaften | mit KAROLA PAVONE und NADINE SCHUSTER

Worüber lacht die Mona Lisa? Was ist Iphigenies Problem? Ist die Loreley überhaupt naturblond? Warum werden aus Männern Schweine und was soll Circe damit zu tun haben? Diese und weitere brennende Fragen beantworten (vielleicht!) KAROLA PAVONE, Sängerin, und NADINE SCHUSTER, am Klavier – in einem progressiv altmodischen Musikkabarett mit Texten und Tönen von und nach Friedrich Hollaender, Ralph Benatzky, Kurt Tucholsky, Erich Kästner, Oscar Straus, Irmgard Keun, Madame du Chatelet, Pavone, Schuster und vielen anderen.

Sopranistin Karola Pavone, die derzeit als Schwätzer-Mariechen in der Gießen-Operette WER, WENN NICHT WIR zu erleben ist, hat am Stadttheater schon in zahlreichen Partien ihren Charme spielen lassen, so u.a. als Atala in Jacques Offenbachs HÄUPTLING ABENDWIND, als Zerlina in DON GIOVANNI oder als Margiana in DER BARBIER VON BAGDAD.

  • Bühne: Jakob Boeckh
  • Gesang: Karola Pavone
  • Klavier: Nadine Schuster
  • Sa 15.02.2020 | 20:00 - 21:25 Uhr | taT-studiobühne | Extra
  • Fr 27.03.2020 | 20:00 - 21:25 Uhr | taT-studiobühne | coronabedingt entfallen
  • Do 23.04.2020 | 20:00 - 21:25 Uhr | taT-studiobühne | coronabedingt entfallen