• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
ERINNYA (DE)

Schauspiel von Clemens J. Setz

- coronabedingt entfallen -


Zurück ins normale Leben, ohne Medikamente! Tina hofft mit ihrem an Depressionen und Zwängen leidenden Freund Matthias auf die Behandlung mit der „Erinnya“: Matthias trägt jetzt ein Headset, das ihm Antworten vorgibt, wenn er unter Menschen ist – Antworten, die durch ein Netzwerk generiert werden. Seltsame Antworten, finden Tinas Eltern, und überhaupt eine seltsame Partnerwahl, die ihre Tochter da getroffen hat. Es geht ihm viel besser, beharrt Tina. Bis sie selber zu zweifeln beginnt. Clemens J. Setz entwirft das surreale Szenario einer nahen Zukunft, in der sich Wahnvorstellungen und Technologie auf beunruhigende Weise vermischen.

  • Inszenierung: Titus Georgi
  • Bühne und Kostüme: Jochen G. Hochfeld
  • Musik: Parviz Mir-Ali
  • Dramaturgie: Carola Schiefke
  • Tina: Paula Schrötter
  • Matthias: Lukas Goldbach
  • Friederike: Carolin Weber
  • Michael: Roman Kurtz
  • Erwin: Magnus Pflüger
  • Ernst: Anne-Elise Minetti
  • So 19.04.2020 | 11:00 Uhr | Foyer | coronabedingt entfallen | vorgestellt
  • Sa 25.04.2020 | 19:30 Uhr | Großes Haus | coronabedingt entfallen | Premiere
  • Sa 02.05.2020 | 19:30 Uhr | Großes Haus | coronabedingt entfallen
  • Do 28.05.2020 | 19:30 Uhr | Großes Haus | coronabedingt entfallen