• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
  • >Pressestimmen
  • >Fotogalerie
ANTIGONE

Neudichtung von Bodo Wartke, Carmen Kalisch und Sven Schütze frei nach Sophokles mit Musik von Bodo Wartke | Ein Soloabend mit Martin Gärtner

Eine griechische Sagengestalt, die den Vater erschlug und die Mutter heiratete: natürlich ist die Rede von Ödipus. Er ist der Vater von Antigone. Und vor mehr als 2000 Jahren schrieb Sophokles über ihn eine Tragödie. Nach 86 Gießener Vorstellungen von KÖNIG ÖDIPUS kommt nun ANTIGONE – die Neudichtung von Bodo Wartke – ins taT: komplett gereimt, in moderner Sprache, mit zahlreichen popkulturellen Verweisen. Humorvoll nähern sich die Macher des Stücks ihrer Antigone, ohne dem Stoff die Tragik zu nehmen.

  • Inszenierung: Oliver Meyer-Ellendt
  • Bühne und Kostüme: Thomas Döll
  • Dramaturgie: Lucia Kramer
  • In allen Rollen: Martin Gärtner
  • Do 19.03.2020 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne | coronabedingt entfallen | kostprobe
  • Do 26.03.2020 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne | coronabedingt entfallen
  • So 12.04.2020 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne | coronabedingt entfallen
  • Sa 25.04.2020 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne | coronabedingt entfallen
  • Do 14.05.2020 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne | coronabedingt entfallen
  • Sa 13.06.2020 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne | Premiere
  • Do 18.06.2020 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne
  • Sa 20.06.2020 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne