• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
  • >Pressestimmen
2. KAMMERKONZERT

Von Hamburg nach Venedig: Barocke Kammermusik aus Deutschland und Italien

Das zweite Kammerkonzert der Saison widmet sich der barocken Musik in Deutschland und Italien. Das Werk Georg Philipp Telemanns war für lange Zeit kaum präsent und wurde – anders als die Musik Johann Sebastian Bachs – wenig beachtet. Dies änderte sich erst in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts und dauert seither an. Starke Einflüsse empfing Telemann – wie auch Bach – von der Musik Antonio Vivaldis, dessen Werke sie bisweilen gar abschrieben, um sie studieren zu können. Das Kammerkonzert bringt diese Komponisten zusammen und zeigt die Einflüsse, die sie von anderen Nationalitäten empfingen.


Programm:

Werke von Georg Philipp Telemann, Antonio Vivaldi u.a.

    • Barockvioline: Ji-Yeon Shin-Tolksdorff / Cornelius Jensen
    • Barockvioloncello: Kaja Kapus
    • Cembalo: Christoph Koerber
    • So 08.03.2020 | 11:00 Uhr | Foyer