Louis Schwizgebel

Louis Schwizgebel debütiert in dieser Saison nicht nur beim hr-Sinfonieorchester Frankfurt, sondern u.a. auch beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und beim Cincinnati Symphony Orchestra. Zu den bisherigen Höhepunkten von Louis Schwizgebels Karriere zählen seine Auftritte mit dem Philharmonia Orchestra London, dem Orchestre National de France, dem Dänischen Radio-Sinfonieorchester, dem Oslo Philharmonic, dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem City of Birmingham Symphony Orchestra, den Wiener Symphonikern und dem Shanghai Philharmonic Orchestra. Zu den Dirigenten, mit denen der Schweizer Pianist bereits zusammengearbeitet hat, gehören Mirga Gražinytė-Tyla, Emmanuel Krivine, Charles Dutoit, Fabio Luisi, Robin Ticciati, James Gaffigan und Santtu-Matias Rouvali.
Der 1987 in Genf geborene Klaviervirtuose studierte zunächst in Lausanne und Berlin, anschließend an der Juilliard School in New York bei Emanuel Ax und Robert McDonald sowie an der Royal Academy of Music in London bei Pascal Nemirovski. Mit 17 Jahren gewann er den Concours de Genève und wenig später die Young Concert Artists International Auditions in New York. 2012 erhielt er den Zweiten Preis beim Leeds International Piano Competition und im folgenden Jahr wurde er zum »BBC New Generation Artist« ernannt.